Wie man das Shiatsu Massagegerät richtig reinigt und pflegt

Das multifunktionale Shiatsu Rückenmassagegerät kann Ihre Schmerzen und Verspannungen beheben und Ihnen somit eine perfekte Entspannung zu Hause anbieten. Damit das Gerät aber für eine längere Zeit benutzt werden kann, sollten Sie es regelmäßig reinigen und pflegen. Dabei sollten Sie immer die Tatsache beachten, dass es sich beim Shiatsu Massagegerät um ein elektrisches Gerät handelt, sodass eine Beschädigung und inkorrekte Reinigung zu Kurzschlüssen oder Kabelbränden führen kann. Wir verraten Ihnen deshalb hier, was Sie bei der Reinigung und Pflege des Shiatsu Massagegeräts beachten sollten.

Die wichtigsten Punkte

Es kommt zwar selbstverständlich vor, doch es muss gesagt werden: Wenn Sie das Shiatsu Massagegerät reinigen wollen, dann sollte dieses immer ausgeschaltet sein! Es darf nie mit feuchten Tüchern oder Flüssigkeit gereinigt werden. Außerdem kann der Stoff, der das Shiatsu Massagegerät umhüllt, bei Temperaturen bis zu 40 Grad gewaschen werden. Somit beseitigen Sie Verschmutzungen an der Oberfläche. Auch dabei sollten Sie beachten, ob der Bezug für einen Trockner geeinigt ist. Bei der Reinigung dürfen nie starke Reinigungsmittel verwendet werden, da sie den Bezug beschädigen können. Nur wenn Sie auf solche Sachen achten, kann das Shiatsu Massagegerät für eine längere Zeit sicher benutzt werden. Bei der Reinigung des Gerätes an sich sollten keine Bürsten, die aus Metall bestehen, benutzt werden. Diese können das Shiatsu Massagegerät beschädigen, sodass es bei der Benutzung den Körper verletzen kann. Damit keine Verschmutzungen entstehen, sollten Sie das Shiatsu Massagegerät in einer Kiste oder einem Beutel aufbewahren, sodass sich kein Staub bilden kann. Meistens ist ein Beutel im Lieferumfang enthalten.

Häufige Probleme beim Shiatsu Massagegerät

Die Überschrift kann zwar verwirrend sein, doch es gibt einige Sachen, die beim Shiatsu Massagegerät auftreten können und über welche Sie sich informieren sollten. Es ist möglich, dass bei der Benutzung das Shiatsu Massagegerät komische Geräusche von sich gibt, die früher nicht da waren. Falls das häufiger vorkommt, sollten Sie sich an den Hersteller wenden. Meistens werden diese Geräusche aber dadurch verursacht, dass das Shiatsu Massagegerät einen größeren Druck ausübt oder es an Körperstellen verwendet wird, wo es vorher nicht zum Einsatz kam. Bei solchen Geräuschen sollten Sie das Shiatsu Massagegerät NIEMALS alleine öffnen oder auseinandernehmen. Somit können Sie es nur schlimmer machen. Es kann auch vorkommen, dass das Shiatsu Massagegerät keinen Strom bekommt, was meistens durch ein loses Kabel verursacht wird. Überprüfen Sie deshalb immer, ob mit dem Kabel alles in Ordnung ist, bevor Sie das Gerät benutzen.

Wellness Massage

Ein wichtiger Hinweis: Wenn Schmerzen bei der Verwendung auftauchen, dann kann das unterschiedliche Gründe haben. Meistens liegt es daran, dass das Shiatsu Massagegerät falsch positioniert ist. Wechseln Sie die Position des Körpers und des Massagegerätes, sodass die Schmerzen nicht so intensiv sind. Falls die Schmerzen im Muskelbereich auftauchen, dann liegt es meistens nicht am Shiatsu Massagegerät selbst, sondern an der Art Ihrer Verspannung. Denken Sie nur daran, dass bei einer Massage die ersten zehn Minuten zuerst schmerzhaft sind, bis sie dann verschwinden.

Was ist Farbtherapie?


Farben sind Energie und nehmen Einfluss auf das körperliche und seelische Wohlbefinden eines Menschen. Diesen Effekt nutzt man in der sogenannten Farb- oder Chromotherapie. Man nimmt an, dass der menschliche Körper Farbe nicht nur über die Augen, sondern auch über andere Körperstrukturen aufnimmt und darauf reagiert. Auch wenn dieser Mechanismus noch nicht völlig erforscht ist, so weiß man, dass vor allem die Kniekehlen sehr empfindlich auf eine Farbbestrahlung ansprechen.

In erster Linie beeinflussen die Farben das vegetative Nervensystem und die eng mit diesem zusammenhängenden Drüsen. Da diese Systeme zahlreiche körperliche und seelische Systeme steuern, erzielt man durch Farbwellen eine umfassende Wirkung auf den Organismus.

Baden in Licht

So kann man z.B. Einfluss nehmen auf das Herz-Kreislauf-System, den Blutdruck, das Schmerzempfinden und die Temperaturwahrnehmung, das vegetative Nervensystem oder auf das Hormonsystem. Eine Behandlung besteht aus mehreren täglichen 20-minütigen Ganz- oder Teilkörperbestrahlungen mit Licht der gewünschten Wellenlänge, also der gewünschten Farbe.

Eine Farbtherapie wird meist als Begleittherapie zu anderen naturheilkundlichen Verfahren eingesetzt. Sie zeigt keine Nebenwirkungen und kann auch in Eigentherapie zuhause z.B. mit farbigen Folien vor einer Lichtquelle angewendet werden. Man kann sich damit z.B. gut bei Stress und Anspannung Linderung verschaffen. Manche Farbtherapeuten empfehlen zudem, das Badewasser, das Trinkwasser oder gar Lebensmittel durch Farbbestrahlung energetisch zu aktivieren. Hiervon darf man sich allerdings keine ausgesprochene Heilwirkung, sondern eher eine psychologische Stimulierung erwarten.

Spezielle Wirkungen

Meist greift man in puncto Kleidung und Raumausstattung instinktiv zu der Farbe, die einem persönlich guttut – die einfachste und natürlichste Form der Farbtherapie. An der folgenden Übersicht können Sie Ihre Wahl überprüfen. Den einzelnen Farben sind vereinfacht folgende Wirkungen zugeordnet:

  • Gelb wirkt stimmungsaufhellend und leistungssteigernd, regt Magen und Darm an,
  • Blau wirkt entspannend und kühlend, fördert Erholung und Schlaf
  • Orange wirkt aktivierend, besonders bei Morgenmuffeln und kräftigt die Nieren und das Lymphsystem,
  • Grün wirkt stimmungsausgleichend und energieausgleichend und ist die Farbe der Heilung,
  • Rot wirkt antriebs- und leistungssteigernd und regt Herz und Kreislauf an,
  • Violett wirkt schlaffördernd und dämpfend und hilft bei Depressionen und Suchtkrankheiten

Weitere Informationen finden sich in guten Büchern. Übrigens: Die Aura-Soma- Therapie nutzt ebenfalls die Wirkungen der Farben.